Gastbeitrag vom HR-Experten Svenja Kaden:

Der Beruf eines Gärtners ist äußerst vielfältig und abwechslungsreich. Man hat viel Kontakt mit anderen Menschen, muss mit unterschiedlicher Technik und Materialien umgehen können. Und die vielleicht wichtigste Aufgabe: Sich auf die Bedürfnisse und Besonderheiten verschiedenster Pflanzen einstellen zu können und auf sie einzugehen. Sehen Sie bereits erste Parallelen zur Führung?

Die wohl größte Parallele zur Neuen Führung liegt darin, dass der Gärtner versucht, die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit die ihm anvertrauten Pflanzen wachsen und gedeihen können.

Diese Analogie lässt sich auf Führung übertragen. Hat im Industriezeitalter der Führungsstil „command and control“ durchaus Sinn ergeben, da Produktivität und unternehmerischer Erfolg direkt an die Auslastung der Maschinen gekoppelt waren, ergibt sich heute ein anderes Bild.
Heute geht es viel mehr um das Arbeitsergebnis der einzelnen Menschen - den Weg dorthin wollen sie immer mehr selbst bestimmen.
Früher war eine Führungskraft also erfolgreich, wenn sie ihre Arbeiter möglichst produktiv einsetzte. Künftig kann Führung nur dann erfolgreich sein, wenn sie darüber hinaus die eigenen Mitarbeiter:innen befähigt, ihnen einen Rahmen schafft, innerhalb dessen sie sich und ihre Ideen bestmöglich entfalten können, um das Arbeitsergebnis zu erreichen.

Und genau hier schließt sich der Kreis. Damit die Mitarbeiter:innen das bestmögliche Arbeitsergebnis erreichen können und fähig sind, selbst Entscheidungen zu treffen, ist es künftig die Aufgabe der Führungskraft, jede:n einzelne:n zu befähigen. Wenn Ihnen das nicht gelingt, werden Ihre Mitarbeiter:innen mit Fragen und Problemen immer zu Ihnen kommen, damit Sie eine Antwort oder Lösung geben. Im digitalen Zeitalter ist genau das jedoch unternehmenskritisch - Entscheidungen müssen heute deutlich schneller getroffen werden, ansonsten überholt Sie der Wettbewerb. Dazu wird es morgen gar nicht mehr möglich sein, dass Sie für alles die Antwort haben, die beste Entscheidung treffen können - Tempo und Komplexität nehmen immer weiter zu. Die Digitalisierung fordert also ein neues Führungsverhalten von Führungskräften ein.

Was heißt das für Sie als Führungskraft?

  • Geben Sie eine Richtung vor, aber gestalten Sie gemeinsam mit Ihrem Team den Weg dorthin.
  • Gehen Sie sicher, dass sich jede:r der Notwendigkeit des Ziels und seiner Tätigkeit bewusst ist und vom gemeinsamen Ziel überzeugt ist.
  • Fragen Sie mehr, als dass Sie Antworten geben.
  • Trauen Sie sich, Ihren Mitarbeiter:innen zu vertrauen. Delegieren Sie Aufgaben und disziplinieren Sie sich, diese Aufgaben auch dort zu belassen. Ziehen Sie aber auch Konsequenzen, wenn die Ergebnisse nicht stimmen.
  • Führen Sie transparent. Besser informiert zu sein als andere bedeutet heute nicht mehr, anderen einen Schritt voraus zu sein, sondern vielmehr, den eigenen Fortschritt aufzuhalten.

Gegebenenfalls mögen Sie die Auffassung vertreten, dass sich die Zeiten auch wieder ändern und New Work und New Leadership einer dieser Modebegriffe sind. Sie sind jedoch Ergebnisse der Digitalisierung. Und die Digitalisierung ist unabwendbar. Gestalten Sie daher jetzt Ihren zukünftigen unternehmerischen Erfolg - schaffen Sie als Gärtner in Ihrem Unternehmen eine Umgebung, in dem Pflanzen perfekt gedeihen können. 

 

HR-Experten - Svenja Kaden Zur Verfasserin: Svenja Kaden war mehr als sechs Jahre im operativen Personalmanagement eines Industrieunternehmens beschäftigt und hat sich im Jahr 2019 ihren Wunsch der Selbstständigkeit verwirklicht. Sie begleitet Startups und KMUs bei den Herausforderungen in Richtung Neue Arbeitswelt. Sie baut bei ihren Kunden Führungskompetenzen auf und begleitet sie bei den Themen Zusammenarbeit, Kommunikation und HR Professionalisierung. Privat bereist sie mit Mann und VW Bus Europa und ist auf der Suche nach den schönsten Surfspots mit dem besten Datenempfang, um dort auch remote arbeiten zu können.

 

Wir danken Svenja Kaden für diesen großartigen Gastbeitrag. Für eine detaillierte Übersicht Ihrer Dienstleistungen besuchen Sie gerne hier ihre Homepage.

Quellen:
Raitner, Marcus. Manifest für menschliche Führung. Sechs Thesen für neue Führung im Zeitalter der Digitalisierung.
Buhr, Andreas & Feltes, Florian: Revolution? Ja, bitte! Wenn Old-School-Führung auf New-Work-Leadership trifft.

Tags
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.