Die digitale Transformation von Unternehmen verändert Organisationsstrukturen, Geschäftsprozesse und Arbeitsbedingungen. Arbeitsdichte, -geschwindigkeit und Komplexität nehmen zu. Demgegenüber gibt es Vereinfachungen durch (Teil-) Automatisierung von bislang manuellen Tätigkeiten. Die Interaktion innerhalb von Teams verändert sich durch den Einsatz digitaler Technologien stark.

Welche Chancen bieten mobile Arbeitsmodelle?
Mitarbeiter wollen überall und auf allen Geräten arbeiten können und stellen dabei die Sicherheit in den Vordergrund. Mobile Arbeit erhöht die Autonomie und Flexibilität und gibt die Möglichkeit, nach eigenem Leistungsrhythmus zu arbeiten. Der Arbeitsplatz kann nach persönlichem Wohlgefallen gestaltet werden und Fahrtzeiten und -kosten werden gespart. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird gefördert, was insbesondere den zukünftigen Arbeitnehmern der Generationen X, Y und Z wertvoll erscheint. Arbeitnehmer legen außerdem höchsten Wert auf eine Tätigkeit, die sie bereichert und in der sie sich verwirklichen können. Wenn sie über Produktivitäts-Tools verfügen, die die Qualität ihrer Arbeit und ihre Effizienz verbessern, sind sie glücklicher. Sie fühlen sich wertgeschätzt und haben geringere Ambitionen das Unternehmen zu wechseln. Unternehmen müssen ihre Mitarbeiter unterstützen, gleichzeitig, aber auch wichtige IT-Ressourcen schützen.

Worauf kommt es bei der Umsetzung an?
Grundvoraussetzung zur Umsetzung mobiler Arbeitsmodelle ist eine sichere und anwenderfreundliche Hard- und Software. Daneben hängt der Erfolg jedoch primär von sozialen Faktoren und der Akzeptanz innerhalb der Organisation ab. So geht mit jedem mobilen Arbeitsplatz ein Vertrauensvorsprung einher. Damit aus diesem die gewünschte Produktivitätssteigerung resultiert, sind vor allem Führungskräfte gefragt, eine Vertrauenskultur zu gestalten. Eine faire Bewertung der mobilen Mitarbeitenden kann über gemeinsam vereinbarte und nachprüfbare Zielvereinbarungen erfolgen. Um einer sozialen Isolation der „Mobilen“ vorzubeugen sind regelmäßige persönliche Treffen wichtig. Klare Verhaltens- und Kommunikationsregeln helfen Missverständnisse im Team durch fehlende Gestik und Mimik zu vermeiden. Grundsätzlich sollte jedoch im Einzelfall entschieden werden. Der Erfolg mobiler Arbeitsplätze hängt von zentralen Schlüsselkompetenzen der Nutzer ab und stellt erhöhte Anforderungen an die betroffenen Teams.
Mit Microsoft Modern Workplace-Lösungen können Sie die Produktivität und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter verbessern und eine nahtlosere Kommunikation und Zusammenarbeit an unterschiedlichen Standorten und auf unterschiedlichen Plattformen gewähren und parallel dazu die Sicherheit und Integrität der Systeme und Daten aufrecht erhalten. NA Solutions steht Ihnen gerne beratend zur Verfügung.

 

Inspiration:
Institut für Beschäftigung und Employability IBE, Jutta Rump / David Zapp / Silke Eilers Ludwigshafen; im Juni 2017
Wie können kleine und mittlere Unternehmen bei der Ermöglichung von Zeitsouveränität für ihre Beschäftigten unterstützt werden? Mahler Walther, Kathrin; 2017
www.microsoft.com

 

Tags
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.